EU Richtlinie Flugverspätung

Bild des Benutzers admin
 clouds-and-shadows

Je nach Anlass sind Flugreisen für die Passagiere mehr oder weniger anstrengend. Während man auf dem Flug in den Urlaub oftmals noch entspannt ist, sind Flüge für Geschäftsreisende häufig Grund sich zu ärgern. Meistens liegt das daran, dass irgendetwas schief geht und sich dann viele Passagiere den Airlines schutzlos ausgeliefert fühlen. Dabei wissen viele Menschen einfach nicht genug über die Ihre Rechte auf Flugreisen und lassen sich zu oft über den Tisch ziehen. Die Europäische Union hat dies erkannt und mit der EU-Richtlinie zu Flugverspätungen, 261/2004/EG, daher eine Reihe von klaren Regeln geschaffen, um den Fluggästen den Rücken zu stärken. Im folgenden Artikel werden wir Ihnen erklären, welche Ansprüche sich für Sie aus dieser EU-Richtlinie 261/2004/EG ergeben und wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können.

Für welche Reisenden und Flüge gilt die EU-Richtlinie zu Flugverspätungen?

Die EU-Richtlinie zu Flugverspätungen regelt die rechtlichen Rahmenbedingungen für alle Flüge, bei denen der Start- und der Zielflughafen in der EU liegt, gilt aber auch für Flüge mit einem Ziel außerhalb der EU, wenn diese in der EU beginnen. Flüge, welche von einer europäischen Fluggesellschaft von außerhalb der EU in die EU erfolgen, sind ebenfalls durch die EU-Richtlinie zu Flugverspätungen abgedeckt. Auch die anderen rechtlichen Rahmenbedingungen, welche in dieser Verordnung enthalten sind, gelten unter den gleichen Voraussetzungen.
Wichtig ist zudem, dass der Anlass Ihrer Reise oder die Klasse, in der Sie fliegen, für Ihre Rechte keinerlei Rolle spielen. So haben Geschäftsreisende die gleichen Ansprüche, wie alle Privatreisenden. Auch wenn der Flug Teil einer Pauschalreise ist, ändert dies nichts an der Anwendbarkeit dieses Regelwerks. Sollte eine dritte Person für den Flug bezahlt haben, so steht die Entschädigung dennoch ausschließlich dem Reisenden zu, weil dieser den tatsächlichen Schaden erlitten hat.

Welche Ansprüche haben Sie durch die EU-Richtlinie zu Flugverspätungen?

Flugverspätungen sind ein immer wiederkehrendes Ärgernis. Durch die einschlägige Rechtsprechung sowie durch die klare Definition nach der EU-Richtlinie zu Flugverspätungen sollte man in der Praxis keinerlei Probleme mehr erwarten. Dennoch kommt es häufig vor, dass Airlines versuchen, Ihren Kunden diese Zahlungen vorzuenthalten. Wir helfen Ihnen gerne, Ihr gutes Recht durchzusetzen!
Verspätet sich Ihr Flug, für den die EU-Richtlinie zu Flugverspätungen, 261/2004/EG, gilt, um mehr als drei Stunden, so haben Sie direkten Anspruch auf eine Ausgleichszahlung. Dabei ist es interessant, dass in der Vergangenheit rechtlich nicht genau bestimmt war, was als Ankunftszeit gilt. Fluggesellschaften haben gerne einmal das Aufsetzen auf der Landebahn des Zielflughafens als Ankunftszeit definiert. Jeder, der schon einmal auf einem kleineren Flughafen angekommen ist, weiß jedoch, dass der Weg von der Landebahn bis zur Parkposition des Flugzeuges durchaus sehr lang sein kann. Ein Flugpassagier hatte deswegen 2014 bis zum EuGH geklagt. Dieser musste sich so mit der Frage der Definition der Ankunftszeit auseinandersetzen. Im September 2014 hat der EuGH dann höchstrichterlich entschieden, dass ausschließlich das Öffnen der Türen und nicht das Aufsetzen auf der Landebahn als Ankunftszeit zu werten ist.
Die Höhe der Entschädigung, welche Ihnen durch die EU-Richtlinie zu Flugverspätungen zugesichert ist, bestimmt sich durch die Länge der Flugstrecke. Ist diese weniger als 1.500 km lang beträgt sie 250 € und bei Flugstrecken zwischen 1.500 und 3.500 km 400 €. Findet der Flug nicht ausschließlich in der Europäischen Union statt und ist die Flugstrecke länger als 3.500 km, dann haben Sie sogar Anspruch auf 600 €.

Weitere Rechte aus der EU-Richtlinie zu Flugverspätungen

Die EU-Richtlinie 261/2004/EG regelt jedoch nicht nur das Vorgehen und Ihre Ansprüche für den Fall, dass sich Ihr Flug erheblich verspätet. In diesem Gesetzestext finden Sie auch Regeln bezüglich Flugstornierungen, Annullierungen, Flugzeitenänderungen, usw. Auch zu diesen Themen haben wir umfangreiche Artikel zusammengestellt, mit Hilfe derer Sie sich genauer informieren können. Des Weiteren helfen wir Ihnen gerne bei der Geltendmachung Ihrer Forderungen, die sich zum Beispiel aus der EU-Richtlinie zu Flugverspätungen ergeben, gegenüber den Fluggesellschaften. So können Sie mit unserem Entschädigungsrechner unter Anspruch jetzt prüfen Ihre Ansprüche berechnen und, wenn Sie dies wünschen, uns direkt mit deren Durchsetzung beauftragen.

Das sollten Sie unbedingt lesen

Unsere Blog Artikel zu Fluggastrechten
Der neue Service um Flüge zu stornieren und bis zu 100% Geld zurückzubekommen
Artikel in unserem Facebook Blog

Lesen Sie, was andere Kunden über ClaimFlights zu sagen haben

Hervorragend

Rating star

Wir haben schon viele Fluggastrechtfälle für unsere Kunden erfolgreich durchgesetzt und sind mit 9.2 von 10 Stars bewertet basierend auf 279 Bewertungen.

TRUSTPILOT