Flug stornieren und Geld zurück?

Flug stornieren und bis zu 100% zurück bekommen oder bei verfallenen Flügen Steuern und Gebühren zurück bekommen.

Bekommen Sie neben Steuern und Gebühren bis zu 100% der Kosten Ihres Flugtickets zurück.
Unsere Kosten betragen 30% netto.

Mögliche Beispielrechnung (incl. MwSt.):
Preis Flugtickets 300€uro = Ihre mögliche Auszahlung 192.9€uro
Preis Flugtickets 500€uro = Ihre mögliche Auszahlung 321.5€uro
Preis Flugtickets 800€uro = Ihre mögliche Auszahlung 514.4€uro

Prüfen Sie Ihre Rückerstattung hier.

FLUG EINGEBEN

ZURÜCKLEHNEN

ZURÜCKLEHNEN

GELD BEKOMMEN


Zwei Arten der Ticket Rückerstattung

Es sind zwei Arten der Ticket Rückerstattung möglich


alles zurück

Alles Zurück

Flug Ticket Rückerstattung
Flug stornieren

Falls Sie denn Flug noch nicht angetreten haben und das Flugdatum in der Zukunft liegt können Sie denn Flug stornieren. Die Flugstornierung ist die bevorzugte Art der Ticket Rückerstattung, den bei der Flugstornierung kann bis zu 100% der Ticketkosten rückerstattet werden.


nur Steuern zurück

Nur Steuern Zurück

Ticket Rückerstattung
von Steuern und Gebühren

Wenn das Ticket nicht genutzt wurde und nicht mehr storniert werden kann (weil der Flug in der Vergangenheit liegt) können immerhin noch Steuern und Gebühren zurückverlangt werden. Die im Ticketpreis enthaltenen Steuern und Gebühren wie Luftverkehrssteuern, Flughafenentgelte, Luftsicherheitsgebühren, Kerosinzuschläge, Mehrwertsteuer, Versicherungsgebühren etc. müssen von der Fluggesellschaft rückerstattet werden.

Stornieren Sie Ihren Flug vor Abflug.

ClaimFlights verhilft Kunden zu Ihrem Recht. Wenn Sie wissen, dass Sie Ihren Flug nicht antreten können, stornieren Sie Ihr Flugticket vor Abflug. Die Erfolgschance für die Rückerstattung der Ticketkosten steigt dadurch dramatisch. Falls Sie Ihren Flug ohne Stornierung verfallen lassen, dann können Sie nur Steuern und Gebühren zurückfordern.

Wenn Sie Ihren Flug stornieren wollen ist es egal, ob Sie Ihr Flugticket bei einem Buchungsportal wie fluege.de, Opodo, airlinedirect, airfasttickets, eDreams, travelstart, lastminute.com, Flugladen.de, billigfluege.de, Expedia.de, CHECK24, travelgenio, seat24, flug.de oder direkt bei einer Fluggesellschaft wie Lufthansa, Condor, Germanwings, TUIfly, Sun Express Deutschland, easyJet, Ryanair Germania, Air France, British Airways, Vueling, KLM, Austrian, TAP Portugal, Iberia, Sun Express, Flyniki, Hamburg Airways, Tyrolean Airways oder bei einem Reisebüro gebucht haben oder ob es sich um ein elektronisches oder online Flugticket handelt.

Sie sollten den Flug direkt bei Ihrer Fluggesellschaft und nicht bei dem Buchungsportal stornieren. Bei der Rückerstattung des Fluges kommt es nicht auf die AGBs der Fluggesellschaften an, die von uns geltend gemachten Flug Rückerstattungsansprüche können nicht durch die Flugticket AGBs ausgeschlossen werden.

Wir können Ihren Flug nicht für Sie stornieren, das unten angebotene Tool dient nur der Hilfe. Die Flug Stornierung ist in Ihrer Verantwortung und sollte unter dem Namen des Käufers erfolgen.

Folgende Arten der Rückerstattung gibt es:

Die Gründe, weshalb Sie Ihren Flug nicht antreten sind gleich, egal ob Sie wegen einer Reisewarnung durch das auswärtige Amt für Ägypten oder Reisewarnung Türkei oder geschäftlichen oder persönlichen Gründen stornieren wollen oder eigentlich nur umbuchen wollten. Sie können Ihren Fall bei ClaimFlights eingeben und erhalten bis zu 100% der Ticketkosten erstattet oder den jeweiligen Anteil an Steuern und Gebühren falls nicht storniert werden konnte. Wenn Sie Ihren Flug oder Urlaub nicht antreten können Sie Geld zurück bekommen.

  1. Steuern und Gebühren zurückfordern: die einfachste Möglichkeit. Hier müssen 100% zurück erstattet werden. Die Fluggesellschaft muss schließlich nur Steuern und Gebühren zahlen wenn auch wirklich jemand flegt.
  2. Zuschläge: Auch Zuschläge wie Kerosinzuschlag muss nur gezahlt werden wenn jemand im Flieger sitzt. Bleibt der Flieger leer, dann muss die Fluggesellschaft nicht zahlen und das Geld muss zurückgegeben werden.
  3. Eigentliche Flugkosten: Hier muss die Fluggesellschaft die Kosten nachweisen. Kann das Ticket weiterverkauft werden und die Fluggesellschaft weist Kosten für den Weiterverkauf nach dann sprechen Gerichte meist eine Rückzahlung an den Passagier von 95% des Ticketpreises zu und die Fluggesellschaft kann 5% für den Aufwand des Flugticket Weiterverkaufes behalten. Äußert sich die Fluggesellschaft nicht gibt es meist 100% zurück.

Wenn Sie versuchen Ihren Flug auf eigene Faust zu stornieren werden Sie oft zwischen Fluggesellschaft und Reiseveranstalter hin- und her geschoben und jeder versucht die Kosten nicht zurückzuerstatten. Dabei ist die Rechtslage eindeutig, wenn der Fluggesellschaft keine Kosten entstanden sind müssen die Flugticketkosten zurück erstattet werden. Durch die Flugbuchung und nachfolgende Stornierung werden keine Ressourcen gebraucht und wenn die Fluggesellschaft den Flug weiterverkaufen kann sind auch der Fluggesellschaft keine Kosten entstanden. Insbesondere bei einer Stornierung lange vor Abflug oder auf viel genutzten Strecken entsteht kein Schaden. Da ist es nur fair, wenn Ihnen Ihr Kaufpreis für Ihr Flugticket auch zurückerstattet wird. Oftmals weigern sich Fluggesellschaften jedoch den Ticketpreis zurückzuerstatten, obwohl ein Anspruch auf Rückerstattung besteht.

Vorteile von ClaimFlights Flugticket Rückerstattung

  • Wir übernehmen die ganze Arbeit für Sie.
  • Wir bekommen die gesetzlich maximalen Ticketkosten zurück und gehen bis vor Gericht.
  • Wir haben sowohl mit Fluggastrechte Forderungen bei Flugverspätungen als auch bei Ticket-Rückerstattungen Erfahrung.
  • Wir arbeiten mit erfahrenen Anwälten, die bereits etliche Geld zurück Forderungen für Flugtickets erfolgreich durchgesetzt haben.
  • Wir übernehmen das volle Kostenrisiko, Sie zahlen niemals etwas zusätzlich drauf. Egal was passiert, es gilt Kein Erfolg – Keine Provision.
  • Unsere erfolgsabhängige Provision beträgt. 30% (zzgl. Mwst).
  • Prüfen Sie Ihre Rückerstattung hier.


    Flug nicht angetreten oder einen Flug umtauschen? Die folgenden Seiten sollten Sie lesen:

    FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Thema Stornierung

    Wir haben für Sie die üblichsten Fragen zum Thema Flüge stornieren gesammelt.

    Sie sollten stets direkt bei der Fluggesellschaft stornieren und nicht bei dem Reisebüro oder der Buchungsplattform. Die Stornierung Ihres Fluges sollte schriftlich oder per E-Mail an die Airline erfolgen (nutzen Sie unser Tool oder per Fax, Brief oder E-Mail). Es ist nicht nötig eine Antwort bzw. Bestätigung von der Fluglinie zu erhalten. Falls die Fluglinie die Stornierung ablehnt ist dies kein Problem und Sie brauchen nicht weiter zu reagieren.
    Die Airline darf keine Bearbeitungsgebühr für Ihre Stornierung verrechnen.
    Sie benötigen keine Bestätigungs-E-Mail von der Airline, um Ihren Anspruch bei ClaimFlights geltend zu machen. Falls Sie eine Bestätigung der Stornierung bekommen senden Sie uns diese als Antwort auf unsere E-Mail zu (als Anhang oder Foto).
    Bei einer kompletten Stornierung (alle Flugteile, bei Hinflug den Hinflug; bei Hin- und Rückflug beide Flüge) nehmen wir Fälle ab 200 Euro an. Die Rückerstattung Ihrer Ticketersatzkosten für Hin- oder Rückflug bei einem Flug, der zum Teil storniert wurde, ist erst ab einem Gesamtflugpreis von 300 Euro möglich.
    Bei Rückerstattungen von Steuern und Gebühren nehmen wir Fälle in jeder Höhe entgegen. Fast immer werden Steuern und Gebühren problemlos Rückerstattet, bei sehr kleinen Streitwerten bei Steuern und Gebühren Rückerstattungen behalten wir uns allerdings vor keinen Anwalt zu beauftragen und nicht vor Gericht zu gehen.
    ClaimFlights ist in einer Vorreiter-Rolle und muss erst durch Klagen die Fluggesellschaften an die Verbraucherrechte gewöhnen. Vielen Fluggesellschaften akzeptieren die Flugticket Rückerstattung noch nicht und deshalb muss regelmäßig über einen Anwalt der Rechtsweg eingeschlagen werden. Je nach Gericht und Fluggesellschaft kann es zwischen 8-10 Monaten dauern. Obwohl wir versuchen Ihr Geld für die Flugstornierung so schnell wie möglich zu erhalten liegt dies nicht allein in unserer Hand. Rückerstattungen von Steuern werden eher von Fluggesellschaften akzeptiert und eine Zahlung kann bei Steuerrückerstattungen oft schneller erfolgen.
    Ja, Sie können auch für Ihre mitreisenden Personen einen Auftrag auf ClaimFlights erteilen. Zu beachten ist: Auch wenn sich mehrere Namen auf einer Buchungsbestätigung befinden, stehen die Ticketersatzkosten dem Rechnungsempfänger zu.
    Die Ticketkosten zurückfordern kann nur der Vertragspartner der Fluglinie. Dies ist der Rechnungsempfänger bzw. der in der Buchung angeführte Vertragspartner (der Buchende). Anders als bei Flugverspätungen ist dies nicht der einzelne Passagier der Buchung.
    Sollten Sie also nur als Passagier in der Rechnung erscheinen und der Rechnungsempfänger eine andere Person oder Firma sein, muss die Rückforderung durch den Rechnungsempfänger eingeleitet und abgewickelt werden.
    Grundsätzlich ist eine Rückforderung der Ticketkosten bis zu 100% möglich. Der Auszahlungsbetrag richtet sich jeweils nach Ihrem Gesamtflugpreis und den inbegriffenen Steuern. Ideal ist es, wenn Sie mehr als 7 Tage vor Abflug stornieren, dadurch erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit einen hohen Betrag erstattet zu bekommen.
    Ja, Sie können den Auftrag innerhalb von 14 Tagen wiederrufen. Sie können uns einen formlosen Wiederruf per Email unter Angabe Ihres Namens und Fallnummer senden oder die Vorlage in den AGBs nutzen.
    Nach ungefähr zwei Stunden erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Eingaben per E-Mail. Danach wird Ihr Fall von einem ClaimFlights Juristen geprüft und Sie erhalten eine individuelle Rückmeldung. Am besten kommunizieren Sie per E-Mail mit uns. Bitte stellen Sie alle Anfragen an ClaimFlights indem Sie auf E-Mails von uns antworten, wir können Sie anhand der von uns gesendeten E-Mail identifizieren und wissen sofort, dass die Anfrage wirklich von Ihnen kommt.
    Natürlich, in der Bestätigungsemail, die Sie ca. 2 Stunden nach Eingabe Ihres Falles erhalten, finden Sie den Namen und die Telefonnummer Ihres persönlichen juristischen Sachbearbeiters. Sie können uns sonst unter unseren zentralen Hotline: +49 (0)228 9293 9029 werktags von 8 bis 20 Uhr oder bei Fragen zu Fällen an unser juristisches Team Deutschland unter +49 (0) 211 9598 9685 werktags von 9 bis 15 Uhr erreichen.
    Ja, unter der Seite www.claimflights.de können Sie eine Kompensation für Fluggastrechte nach EU Verordnung 261/2004 geltend machen. In der nächsten Zeit werden die Eingabeprozesse zur Rückerstattung von Flugtickets und zur Kompensation für Fluggastrechte noch getrennt verlaufen aber wir planen die Eingabe beider Bereiche über einen Prozess.
    Nein, ClaimFlights bietet einen Service zur Durchsetzung Ihrer Rechte und Sie können bei ClaimFlights keine Flugtickets verkaufen und keine Flüge umbuchen. Wenn Sie Ihre Tickets privat verkaufen möchten müssen Sie sich an eine Second Hand Börse für Flugtickets wenden. Oftmals fallen allerdings Umbuchungsgebühren für den Neuerwerber an und der Verkaufspreise liegen oft unter 50% des Ticket Kaufpreises. Eventuell können bei Ebay ein Flugticket ersteigern oder verkaufen.
    Eigentliche Stornierungskosten wie bei der Stornierung bei einer Fluggesellschaft fallen bei ClaimFlights nicht an. Statt Stornogebühren der Fluggesellschaft zahlen Sie eine Gebühr an ClaimFlights. Die eingentliche Stornierung müssen Sie selbst übernehmen, ClaimFlights besorgt bis zu 100% Geld zurück bei der Stornierung der Buchung.
    Gute Idee, leider müssen Sie Bahntickets selbst umbuchen oder stornieren. Probieren Sie es Ihr Ticket direkt bei der Bahn umzubuchen unter Bahnticket stornieren
    Ja, Steuern und Gebühren können bis zu 30 Monate im nachhinein zurückgefordert werden. Geben Sie Ihren Fall in den ClaimFlights Prozess ein und erhalten Steuern und Gebühren zurück.

    Trustpilot


    Stornieren Sie Ihren Flug und prüfen Sie Ihre Rückerstattung hier.


    Hervorragend

    Wir haben schon viele Fluggastrechtfälle für unsere Kunden erfolgreich durchgesetzt und sind mit von 10 Stars bewertet basierend auf Bewertungen.

    TRUSTPILOT