Entschädigungsrechner Flugverspätung
Sie können bis zu 600 € pro Person erhalten. Machen Sie Ihre Rechte geltend und prüfen Sie hier kostenlos Ihre Reiseroute.
z.B. 24.06.2017

Entschädigung nach EU Fluggastrechteverordnung bei verpassten Anschlussflügen

Ein Anschlussflug ist ein Flug, der aus mehreren Flugstreckenabschnitten besteht und daher mindestens einen Zwischenstopp hat. Nach aktueller Rechtsprechung und im Rahmen der EU-Verordnung 261/2004 wird ein Anschlussflug nur dann als solcher anerkannt, wenn der Flug auf einem Ticket oder unter einer Buchungsnummer gebucht wurde. Folglich, können Sie keine Entschädigung für einen verpassten Anschlussflug verlangen, wenn Sie für Ihre Flüge, die Sie selbst kombiniert haben, unterschiedliche Buchungsnummern und separate Tickets haben. Wenn beispielsweise ein Fluggast mehrere einzelne Flüge selbst gebucht hat, d.h. er hat für seine Reise separate Tickets mit unterschiedlichen Buchungsnummern, und der erste Flugabschnitt verspätet wird, ist es durchaus möglich, dass man keine Entschädigung verlangen kann. Dies wäre dann der Fall, wenn die Flugverspätung nicht die vorgeschriebene Mindestdauer hat, um eine Entschädigung für Flugverspätungen zu verlangen, die Verspätung aber dazu führt, dass man den Anschlussflug verpasst. In solchen Fällen kann man leider keine Entschädigung verlangen.

Demgegenüber besteht kein Anspruch für eine Entschädigung nach Fluggastrechteverordnung 261/2004 wenn eine Verspätung lediglich in einem Mittelstück des Fluges entstanden ist. Bucht ein Fluggast beispielsweise einen Flug von A nach C über B und kommt in B verspätet an, während das Endziel C ohne nach Fluggastrechteverordnung relevanter Verspätung erreicht wird, so besteht kein Anspruch.

Ein verpasster Anschlussflug führt oft dazu, dass Passagiere für mehrere Stunden am Flughafen gestrandet bleiben. Bereits kleinere Verzögerungen bei dem ersten Flugstreckenabschnitt können dazu führen, dass der Fluggast seinen Anschlussflug verpasst und stundenlang auf einen Ersatzflug warten muss. Bei Langstreckenflügen, wo es ganz normal ist einen oder mehrere Zwischenstopps zu haben, kommt es natürlich häufiger zu einem verspassten Anschlussflug. Heute gibt es jedoch mehrere Quellen, die es Fluggästen einfacher machen eine Entschädigung für verpasste Anschlussflüge, Nichtbeförderung, Flugannullierung und Flugverspätung Anschlussflug zu verlangen.

Verpasste Anschlussflüge und EU Fluggastrechte

Ist es gesetzlich möglich, wenn man einen Anschlussflug verpasst Entschädigung zu verlangen? Es gibt keinen speziellen Abschnitt in der EU-Verordnung 261/2004 über verpasste Anschlussflüge aber verschiedene Gerichtsentscheidungen sind bei solchen Fällen wegweisend. Es ist nun allgemein anerkannt, dass der entscheidende Zeitpunkt für die Berechnung des genauen Ausmaßes der Verspätung die Ankunftszeit am endgültigen Zielort des Passagiers ist. Dies ist auch der Fall für eine Entschädigung bei einer Flugannullierung, Überbuchung oder Flugverspätung. Der Anspruch auf Entschädigung setzt im Allgemeinen eine verspätete Ankunftszeit am Zielort von mindestens drei Stunden voraus. Dies bedeutet, dass eine kurze Flugverspätung oder der Ausfall des ersten Fluges, der zum verpassten Anschlussflug führt, dem Passagier zu einer Entschädigung von bis zu 600 € berechtigen könnte. Die Durchsetzung des Entschädigungsanspruchs ist jedoch nur dann möglich, wenn die Flugverspätung oder Flugannullierung dazu führt, dass der Fluggast einen Anschlussflug verpasst und dadurch das endgültige Reiseziel mit einer Verspätung von mehr als drei Stunden erreicht. Beachten Sie aber bitte auch, dass die Fluggesellschaften, bei bestimmten „außergewöhnlichen Umständen“ z.B. extremen Wetterbedingungen oder einem Streik, nicht verpflichtet sind ihre Passagiere zu kompensieren. Für Flüge die aufgrund von technischen Problemen annulliert oder verspätet werden, könnten Fluggäste einen Anspruch auf Entschädigung von bis zu € 600 haben (siehe Fluggastrechteverordnung). Man hat also durchaus, wenn man einen Anschlussflug verpasst Rechte, die wir durchsetzen können.

Bei Claim Flights müssen Sie einfach nur Ihre Fluginformationen, d.h. Flugnummer, Flugdatum und der Grund für die Flugverspätung oder Flugannullierung, eingeben. Die entsprechenden Informationen finden Sie auch ganz einfach in unserer Flugdatenbank. Sobald Sie die erforderlichen Fluginformationen eingegeben haben, müssen Sie nur noch mit Ihrer Unterschrift, Claim Flights berechtigen, das Entschädigungsverfahren in Ihrem Namen durchzuführen.

Anschlussflug verpasst? – Unserer Entschädigungsrechner

Mit dem Claim Flights Entschädigungsrechner, können Sie sich, innerhalb von wenigen Minuten, ein Bild von der Höhe Ihrer Entschädigung (z.B. aufgrund einer Flugverspätung) machen. Alles was Sie tun müssen, ist den Flughafen-Code oder -Namen in die vorhandenen Textfelder einzugeben. Sie können auch auf "Flughafen Suchen" klicken und den richtigen Flughafen aus der Dropdown-Liste auswählen. Nachdem Sie alle erforderlichen Kriterien bezüglich Ihres verpassten Anschlussflugs ausgewählt haben, wird der Rechner den Entschädigungsbetrag, zu dem Sie berechtigt sind. für Sie ermitteln.





Hervorragend

Wir haben schon viele Fluggastrechtfälle für unsere Kunden erfolgreich durchgesetzt und sind mit 9.6 von 10 Stars bewertet basierend auf 163 Bewertungen.

Es ist ganz einfach. Prüfen Sie jetzt Ihre Forderung!

Anspruch prüfen