„Tatsächliche Ankunftszeit“ erst bei geöffneter Türe

Flugentschädigung Schadensersatz tatsächliche Ankunftszeit

Nach Ansicht der Richter ist die tatsächliche Ankunftszeit eines Fluges der Zeitpunkt, zu dem mindestens eine der Flugzeugtüren geöffnet wird. Schließlich seien die Möglichkeiten der Passagiere, mit der Außenwelt zu kommunizieren, aus technischen und aus Sicherheitsgründen erheblich beschränkt, solange das Flugzeug nicht zum Stehen gekommen ist. Diese Unannehmlichkeiten seien während der regulären Flugdauer zwar unumgänglich. Dies gelte jedoch nicht für eine Verspätung (Urt. v. 04.09.2014, Az. C-452/13). Der Begriff "tatsächliche Ankunftszeit" müsse dahin verstanden werden, dass er für den Zeitpunkt steht, zu dem eine solche einschränkende Situation endet. Die Situation der Fluggäste ändere sich nicht wesentlich genug, wenn die Räder des Flugzeugs die Landebahn berühren oder das Flugzeug seine Parkposition erreicht. Denn die Fluggäste befänden sich zu der Zeit weiterhin in dem geschlossenen Raum, in dem sie verschiedenen Einschränkungen unterliegen. Erst wenn den Fluggästen das Verlassen des Flugzeugs gestattet sei und dafür das Öffnen der Flugzeugtüren angeordnet werde, endeten auch die genannten Einschränkungen.

Hervorragend

Rating star

Wir haben schon viele Fluggastrechtfälle für unsere Kunden erfolgreich durchgesetzt und sind mit 9.5 von 10 Stars bewertet basierend auf 221 Bewertungen.

TRUSTPILOT