Flugverspätung am Startflughafen wegen schwerem Wetter

Fluggastrechte Schweres Wetter

Sollte es wegen schwerem Wetter (Schneefall oder starker Regen) am Startflughafen nicht gestartet werden dürfen, so kann es zu einem „außergewöhnlichen Umstand“ kommen (AG Hamburg, Urt. v. 28.02.2006 - 11B C 329/05). Laut AG Frankfurt werden Wetterverhältnisse dann zu „außergewöhnlichen Umständen“, wenn der Betrieb eines einzelnen oder mehrerer Luftfahrtunternehmen komplett oder teilweise lahmgelegt wird.

Hervorragend

Rating star

Wir haben schon viele Fluggastrechtfälle für unsere Kunden erfolgreich durchgesetzt und sind mit 9.3 von 10 Stars bewertet basierend auf 294 Bewertungen.

TRUSTPILOT