Anspruch auf erneute Türöffnung

Entschädigung - keine Nichtbeförderung bei bereits geschlossenen Türen

Bereits verschlossene Flugzeugtüren müssen für verspäteten Passagier nicht wieder geöffnet werden, da sie zur erheblichen Störung des Flugverkehrs führen würden. Wird einem am Fluggate erscheinenden Flugpassagier die Mitnahme verweigert, nachdem die Flugzeugtüren bereits geschlossen worden sind, stellt dies keine Nichtbeförderung im Sinne der EG-Verordnung 261/2004 dar. Dies entschied das Oberlandesgericht Frankfurt (Urt. v. 01.10.2009 -16 U 18/08). Eine Zurückweisung nach dem Schließen der Flugzeugtüren sei nicht zu beanstanden. Dass es in Ausnahmefällen auch nach Schließung der Flugzeugtüren noch zur Aufnahme von Fluggästen komme, stehe dem nicht entgegen. Würde jedoch ein genereller Anspruch darauf bestehen, wäre eine erhebliche Störung des Flugverkehrs zu erwarten.

Hervorragend

Rating star

Wir haben schon viele Fluggastrechtfälle für unsere Kunden erfolgreich durchgesetzt und sind mit 9.2 von 10 Stars bewertet basierend auf 270 Bewertungen.

TRUSTPILOT