Ist medizinischer Notfall ein außergewöhnlicher Umstand?

Entschädigung bei Flugverspätung medizinischer Notfall

Auch ein medizinischer Notfall, der auf einem vorhergehenden Flug passiert ist, kann einem „außergewöhnlichen Umstand“ zugeordnet werden (AG Frankfurt, Urt. v. 01.03.2011- 31 C 2177/10-83, RRa 2011, 144; AG Wedding, Urt. v. 28.10.2010 - 2 C 115/10, RRa 2012, 38; AG Geldern, Urt. v. 28.11.2007 - 14 C 273/07; Bosch/Lorz, NZV2013, 105,107; a.A. früher: Schmid, RRa 2012,2,4). Grundsätzlich muss es aber vom Luftverkehrsunternehmen nachgewiesen werden, welche Maßnahmen getroffen wurden um die Unannehmlichkeiten für den folgenden Flug zu vermeiden (AG Düsseldorf, Urt. v. 27.09.2013 - 36 C 6837/13). Das ist besonders der Fall, wenn der nächste Flug erst am nächsten Tag stattfindet, weil das Luftverkehrsunternehmen in diesem Fall noch mehr Zeit zum Umplanen und Einsatz anderer Ersatzflugzeuge hätte

Hervorragend

Rating star

Wir haben schon viele Fluggastrechtfälle für unsere Kunden erfolgreich durchgesetzt und sind mit 9.5 von 10 Stars bewertet basierend auf 221 Bewertungen.

TRUSTPILOT